Entries Tagged as 'Bonusprogramme'

VR-Bank Nordeifel führt neues Bonus-System für Mitglieder ein

Der Boom der Bonusprogramme hat jetzt auch die Volksbanken erreicht. Nachdem bereits die DKB – Tochter der bayrischen Landesbank seit einiger Zeit mit dem DKB-Club die Kunden versucht an sich zu binden, hat nun die erste VR-Bank ein Bonusprogramm aufgelegt.

Mit ihren insgesamt neun Geschäftsstellen bildet die VR-Bank Nordeifel einen wichtigen Wirtschaftsfaktor in der Region und lebt vom Vertrauen ihrer Mitglieder und Kunden. Trotz der weltweiten Bankenkrise konnte die VR-Bank in den vergangenen zwei Monaten immerhin noch einen Geldzufluss von rund 25 Mio. Euro verzeichnen. Die VR-Bank Nordeifel will deshalb mit dem Pilot-Projekt VR-Mitglieder-Bonus-Programm neue Wege der Kundenbindung gehen. Wenn es nach Vorstandssprecher Bernd Altgen und Prokurist Wolfgang Merten geht, dann sollen Mitglieder das Nordeifeler Bankinstitut künftig verstärkt für alle Geschäfte rund um den Euro nutzen. Nur die Gemeinschaft mache stark, hieß es zur Begründung in einer Pressekonferenz. Die Genossen der VR-Bank Nordeifel sollen dank des neuen Systems fortan noch enger an das Institut gebunden werden. Bislang wurden durch die höhere Rendite die Mitglieder belohnt worden, die zwar ein hohes Geschäftsguthaben besitzen, aber wenig mit der Bank zusammenarbeiten. Dies soll sich jetzt ändern.

97 Prozent aller Mitglieder stimmten in einer außerordentlichen Versammlung für das neue Bonus-System, obwohl die Rendite für das Geschäftsguthaben von 5% auf 2% gesenkt wurde. Die Gesamtausschüttung der VR-Bank Nordeifel für seine rund 17.500 Mitglieder soll sich jedoch um insgesamt 124.000 Euro erhöhen. Nach den konkreten Vorstellungen der Bankmanager soll diese Genossenschaft durch das Pilot-Projekt noch um acht- bis zehntausend Mitglieder wachsen.

Die neuen Bonuspunkte wird es z.B. für jeden Gehaltseingang auf dem Girokonto, für jeweils angefangene 10.000 Euro Guthaben oder Kredit geben und selbst jede Rate auf einem Sparplan bringt dem Mitglied fortan ein paar Punkte ein. Am Jahresende wird der Gegenwert (etwa 1 Euro pro Punkt) dann zusammen mit der Dividende ausgezahlt werden. Pro geschäftsanteil von 250 Euro werden maximal 25 Bonuspunkte ca. 1Euro gutgeschrieben. Wer mehr Bonuspunkte sammelt muß weitere Geschäftsanteile zeichnen. Insgesamt kann ein Mitglied also sogar über 10% Rendite für das gezeichnete Geschäftsguthaben erreichen.

Die Zielsetzung der Bankvorstände dürfte es sein mehr Kunden zu Mitgliedern zu machen. Jede neue Zeichnung eines Geschäftsguthabens erhöht das haftende Eigenkapital der Bank und so den Spielraum für weitere Kreditvergaben an Kunden und Mitglieder. In den aktuellen Zeiten der Finanzkrise hilft das Bonusprogramm der Bank, wettbewerbsfähig zu bleiben. Für treue Kunden ist das VR-Mitglieder-Bonus-Programm sicherlich eine gute Motivation auch Mitglied zu werden, aber Neukunden werden eher auf gute Bankprodukte schauen.

Bonusprogramme sind sicherlich oft ein gutes Kundenbindungsinstrument. Allerdings machen sie Produkte auch instransparenter, denn als Kunde muss ich die Bonuspunkte zu meinen Konditionen hinzurechnen, um das Produkt vergleichbar zu machen. Die VR-Bank Nordeifel hat trotzdem mit ihrem Bonus-System für Mitglieder gute Chancen neue Mitglieder aus ihrem Kundenkreis zu gewinnen.