Entries Tagged as 'Aktienkauf'

Depotvergleich im Internet – ein Test

Seit Jahren kaufe und verkaufe ich ab und zu ein paar Aktien, da es mir Spass mich mit einzelnen Unternehmen auseinanderzusetzen und Prognosen über den künftigen Geschäfts- und Aktienverlauf abzugeben. Da ich aber nur kleinere Kauforders von 500 bis 1000 Euro erteile, sind mir die Ordergebühren bei meiner Hausbank (Netbank) mittlerweile zu teuer geworden. Als ich mein Depot bei der Netbank eröffnete, lagen die Ordergebühren bei 12,95 Euro. Während Wettbewerber immer günstiger wurden, kletterten die Orderkosten bei der Netbank auf 16 Euro. Bei meinen Ordergrößen ist dies eindeutig zu viel. Da müssen die Kursanstiege schon gewaltig ausfallen, damit für mich noch ein Gewinn übrig bleibt. Deshalb schaute ich mich in dieser Woche mal nach einem Vergleich für Depotgebühren im Internet um.

Doch dieser Test der Depotvergleiche ging daneben. Da ich nur gelegentlich handele bin ich davon ausgegeangen nur eine Order zu tätigen. Außerdem sollte kein Mindestbetrag(-gebühr) für Orders und Depovolumen notwendig. Zunächst hatte ich einfach mal nach „Depotvergleich“ gegoogelt.

Der erste Suchtreffer war (im nachhinein betrachtet) der beste Depotvergleich. Die Seite Direktbankvergleich stellte auf insgesamt drei Seiten je 4 Depotanbieter gegenüber. Das ist zwar etwas unübersichtlich, aber der Link zum Rechner führt zu einem Depotvergleich mit eigenen Parametern.

Auf den folgenden Plätzen zum Depotvergleich kamen ein Fondsverkaufsportal und bei Modernbanking wurde man von einer blauen Wand nahezu erschlagen. Wenn es auf den weiteren Trefferseiten nicht nur Text gab, erstreckte sich das Angebot der verglichenen Anbieter im großen und ganzen auf die über Affiliate-Programme (Affilinet; Zanox) oder eigene Partnerprogramme vertriebenen Produkte. Alles in allem keine wirklich wertvollen Vergleiche.

Mein zweiter Schritt war, die großen Anbieter für Finanzvergleiche abzuklappern. Dazu gehören meines Erachtens vergleich.de; forium.de, Biallo &Team sowie die Finanzberatung Max Herbst. Meine erste Wahl – vergleich.de – bietet einen Vergleich für Depotkonten leider nicht an. Bei Forium.de kann der Nutzer einen Depotvergleich mit eigenen Parametern eingeben, und erhält eine Liste mit 10 Anbietern. Erschrocken war ich jedoch, als ich die Gebühren der Netbank sah. Dort stand ein Preis von 12,95 Euro pro Order – ein Preis, den es dort bereits seit mindestens Juli 2006 nicht mehr gibt. Ein Fehler kann zwar mal passieren, aber stimmen dann die anderen Preisangaben?

Bei Biallo &Team sah das ganze schon etwas besser aus. Immerhin 24 Anbieter wurden verglichen und auch die Preisangaben der Netbank stimmten. Auch bei der FMH stimmten die Angaben. Diese beiden Anbieter von Depotvergleichen sind also deutlich besser als die besten Suchtreffer bei Google. Trotzdem ist das Angebot an Depotvergleichen sehr beschränkt, denn es gibt bestimmt mehr als nur 24 Produkte auf dem Markt.